• Watschuhe

Watschuhe

Zu jeder Wathose braucht man die passenden Watschuhe.
Mit Filz oder Gummisohle, mit oder ohne Spikes sind die Schuhe vielleicht der wichtigste Bestandteil der Watbekleidung. Die Geschichte der Watschuhe hat vor vielen Jahre begonnen und mit einer Sohle aus einfachem Filz, dem vielleicht besten Material um im Wasser zu gehen. Das Problematische am Filz ist das Rutschen auf nassen Steinen oder glatten Oberfläche wie Algen. Im Winter ist der Filz schlecht, da die Nässe gefriert und Schnee daran kleben bleibt. Die nächste Generation von Watschuhen waren schon mit Gummisohle, allerdings das Problem war das die Sohlen in kurzer Zeit hart und rutschig geworden. Die neuesten Watschuhe sind mit einer besondere weichen Gummimischung entwickelt worden, die lange Zeit besten Halt bieten und in die nachträglich Spikes eingeschraubt werden können. Somit haben wir 3 Variante von Watschuhen, die alle Einsatzbereiche abdecken.
Welche Watschuhe sollen wir für welche Bedingungen kaufen?

Die Watschuhe mit Filzsohle sind kostengünstig und langlebig und eignen sich besonders für algenfreie Gewässer. Ungeeignet sind sie im Winter und wenn man von einem bakterienbelasteten Wasser in ein anderes wechselt, das sind sie ein guter Nährboden.
Watschuhe mit Gummisohle sind der perfekte Allroundschuh, sind überall erlaubt und einfach zu desinfizieren. In Gummi überleben Bakterien nur ganz kurze Zeit.
Die Vorteile sind: das weiche Gummi ermöglicht einen sehr guten Grip auf allen Oberflächen, bei allen Temperaturen und trocknet schnell, nachteilig sind der etwas höhere Preis und die etwas kürzere Lebensdauer.

Es gibt auch Watschuhe mit Gummisohle und integrierten Tungstenspikes, die ca. 2mm von der Sohle abstehen. Diese Schuhe bieten unter allen denkbaren Bedingungen den besten Halt ? im Trockenen und bei Nässe, selbst auf Ufersteinen und im Winter.
 
Als nachträgliche Ergänzung für den Watschuh gibt es noch meist etwas größere Spikes, die auch in eine gebrauchte Sohle eingeschraubt und wieder entfernt werden können.

Hilfestellung zur Schuhgröße:
Unsere Watschuhegröße entspricht der Größe des Fußes inklusive Neoprenfüßling. Das bedeutet, für die Fußgröße 44 passt ein Schuh mit 44, der aber tatsächlich 45,5 misst. Für einen Fuß in 44,5 passt immer ein Schuh mit Größe 45.

Für eine lange Lebensdauer der Schuhe empfehlen wir das Trocknen an einem schattigen, luftigen Platz ? keine Sonne, keinen Fön.
Speziell bei älteren Schuhe kann es hilfreich sein, die Schuhe vor dem Anziehen kurz in das Wasser zu tauchen.